stein

Die Facebookgruppe RemsMurrSteine um Kai-Uwe Müller, Pia Adam, Nikki Tho und Max Danielsen will mit dazu beitragen, die Kinder- und Jugendhospizarbeit bekannter zu machen und zur Solidarität mit Familien mit einem lebensverkürzend erkrankten Kind oder Jugendlichen aufrufen.

Anlässlich des Tages der Kinderhospizarbeit am 10. Februar will die Gruppe möglichst viele kind- und jugendgerechte RemsMurrSteine gestalten und die Steine dann kurz vor und am 10. Februar auslegen. Vielleicht finden Sie ja einen solchen Stein beim Einkaufen, Spazierengehen, vor dem Kindergarten, im Wald oder auf einer Parkbank?

Die Leiterin unseres Dienstes, Kirsten Allgayer, konnte außerdem den Initiator der Facebookgruppe, Kai-Uwe Müller, davon begeistern, Familiensteine zu malen, die von den (ehrenamtlichen) Mitarbeiter:innen des Dienstes in einer Abschiedsbox mit in Abschied nehmende oder trauernde Familien genommen werden und dort bleiben können.

Wir freuen uns über diese außergewöhnliche Unterstützung unserer begleiteten Familien und wünschen den Künstler:innen, Finder:innen und Wiederverstecker:innen viel Freude mit den wunderschönen Steinen.

Nähere Informationen finden Sie auch unter https://www.facebook.com/groups/RemsMurrSteine/permalink/1325965374270762/.

Spendenkonto

IBAN: DE 36 6029 1120 0000 0090 24
BIC: GENODES1VBK
Volksbank Backnang eG

Paypal

Spenden via Paypal Logo

Kontakt

Kinder- und Jugendhospizdienst Sternentraum
Welzheimer Straße 42
71554 Weissach im Tal

Telefon: 07191 3732432
E-Mail: info ( at ) kinderhospizdienst.net

Anfahrt

 

 

Bei Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln nutzen Sie die Haltestelle Unterweissach Edeka, das „Haus der Gesundheit“ befindet sich von der Haltestelle aus in Laufnähe (130m).

 

Bei Anfahrt mit dem Auto finden Sie Parkplätze vor dem Haus. 

 

Sie finden unsere neuen Räume im „Haus der Gesundheit“, im Rombold-Areal, im 2. Obergeschoss.

Unsere Unterstützer:innen
Aktuelles

Gute Fahrt!

Gute Fahrt

"Ein dreiviertel Jahr war unser Sohn mit diesem Auto unterwegs. Es brachte ihn in die Schule und in die Wilhelma. An den Ebnisee, zum Familiennachmittag von Sternentraum, zum Fackellaufen und zum Weihnachtsbaum aussuchen. 

Weiterlesen ...